Home 2017-04-20T16:09:24+00:00

INTERNET SPEED TEST

Direkt zum Speed Test

LOS GEHTŽS

Ob Dein Anschluss an das World Wide Web hĂ€lt, was der Vertrag verspricht, kannst Du mit unserem Internet Speed Test leicht selbst herausfinden: Ein Klick auf die SchaltflĂ€che Starte Speed Test genĂŒgt und nach wenigen Sekunden werden die Ergebnisse angezeigt. Zum Testen werden Datenpakete zwischen unserem Server und Deinem GerĂ€t (PC, Mac, Tablet oder Smartphone) versendet. Der Internet Speed Test ist selbstverstĂ€ndlich kostenlos und es werden sĂ€mtliche Datenschutzbestimmungen eingehalten.

Nach Abschluss des Internet Speed Tests werden drei Ergebnisse angezeigt: die Geschwindigkeit beim Download, beim Upload und der Ping. Je schneller die Daten ihren Weg durch das Netz finden, desto höher sind die angezeigten Werte bei Down- sowie Upload und desto besser ist das Ergebnis. Bei der Ping-Zeit ist es genau umgekehrt: Je geringer die Ping, desto schneller ist die Verbindung.

Auch wenn Du mit Deinem Internetzugang zufrieden bist, kann sich der Internet Speed Test lohnen. Denn hÀufig hinken die tatsÀchlich erreichten Geschwindigkeiten den Werten aus der Werbung arg hinterher. Wenn dort von z.B. 16 Mbit oder DSL 16000 die Rede ist, dann ist nicht gemeint, dass eine solche Geschwindigkeit garantiert wÀre. Die Angabe sagt nur aus, dass bis zu 16 Mbit im Download möglich sein sollen, so steht es auch im Kleingedruckten. Die Ergebnisse unseres Internet Speed Tests solltest Du deswegen mit den Geschwindigkeiten vergleichen, die laut Deinem Vertrag möglich sein sollten. Bei gravierenden Abweichungen helfen unsere Tipps weiter unten.

DOWNLOAD

Ganz links in den Ergebnissen des Internet Speed Tests wird Dir der Download speed Deines Anschlusses angezeigt. Um einer möglichen Verwechslung vorzubeugen: Download ist ein Begriff mit mehreren Bedeutungen. Er hat sich unter anderem durchgesetzt als Bezeichnung fĂŒr alle Dateien, die aus dem Internet stammen und auf einem Computer gespeichert werden. Aber um Dateien geht es im Internet Speed Test nicht. Wir messen keine Dateien, sondern die Geschwindigkeit, also wie groß die Datenmenge ist, die in einer bestimmten Zeit auf Deinem Rechner ankommt. Das ist ein wichtiger Wert, denn die Geschwindigkeit des Downloads ist wesentlich fĂŒr den Spaß, den das Surfen macht, und auch dafĂŒr, wie produktiv man im Internet arbeiten kann.

Bei den heute ĂŒblichen InternetzugĂ€ngen ist es meist kein Problem mehr, wenn man ein Video auf YouTube schauen und nebenbei noch auf anderen Seiten surfen will. Dazu genĂŒgen schon wenige Mbit Download-Geschwindigkeit. Wer z. B. einen Anschluss wie DSL 16000 hat und diese Geschwindigkeit auch im DSL Speed Test erreicht, der kann sorgenfrei Video Streaming und weitere Kleinigkeiten parallel betreiben. Sorgenfrei bedeutet: Videos puffern nicht und der Download von Inhalten kann gleichzeitig ablaufen. Aber bei DSL 16000 oder geringer muss man mit EinschrĂ€nkungen rechnen: Videos in Full-HD (1080p) sind, je nach weiteren Eigenschaften des Videos, manchmal schon zu mĂ€chtig, um reibungslos zu laufen. Dann hilft als Sofortmaßnahme, andere Downloads, die die Leitung belegen, möglichst zu unterbinden. Wenn das nicht reicht, muss die Auflösung des Videos reduziert werden.

STREAMING & SPIELE

Die meisten Portale wie YouTube, Netflix oder Amazon Prime passen mit ihrem adaptiven Streaming die VideoqualitĂ€t automatisch an die Download-Geschwindigkeit Deines Rechners an, Du musst also nicht extra eine Einstellung vornehmen. Aber du musst dann mit einer geringeren QualitĂ€t vorliebnehmen oder das Video pausieren, bis es ausreichend weit geladen ist. Genuss ist das dann nicht mehr. Wenn es dann noch um die modernen Videos in 4K Auflösung geht, die bei YouTube oder Netflix mittlerweile im Angebot sind, dann sind 16000 DSL die Mindestvoraussetzung und fĂŒr eine reibungslose Nutzung zuhause sogar etwas mehr empfohlen.

Auch fĂŒr den Download von Spielen ĂŒber Plattformen wie Steam oder Origin ist eine möglichst hohe Geschwindigkeit fast unerlĂ€sslich. Aktuelle Titel wie Fifa 17 sind ca. 40-50 GB groß, dazu kommen spĂ€ter immer wieder Patches und weitere Spielinhalte (DLCs). Selbst wenn Du den gesamten ĂŒbrigen Netzwerkverkehr stoppst, dauert so ein Spieledownload dann schon mehrere Stunden. Das ist nicht nur frustrierend, weil man lange warten muss, bis das Spiel endlich startet, sondern auch deshalb, weil das Surfen im Internet wĂ€hrend der Wartezeit fast unmöglich ist. Besser sieht es mit einem der schnelleren InternetzugĂ€nge aus. VDSL-AnschlĂŒsse schaffen 50-100 Mbit, via Kabel sind noch höhere Download-Raten möglich. Mit solchen Bandbreiten kommen auch Familien gut aus. Gleichzeitiges Video Streaming, Spieledownloads, Arbeiten und Surfen im Internet bereiten der Leitung dann keinerlei Schwierigkeiten. Vorausgesetzt ist dabei natĂŒrlich, dass die erreichte Geschwindigkeit im Internet Speed Test auch der erwarteten Geschwindigkeit entspricht.

UPLOAD

Der mittlere Wert im Internet Speed Test ist die Upload-Geschwindigkeit. Alles, was ein GerĂ€t in das Internet schickt, ist ein Upload. Daher ist niemand ausschließlich EmpfĂ€nger von Daten aus dem Internet, jeder ist auch Sender: Schon bei einer Suche mit Google oder beim Klick auf einen Link mĂŒssen Eingaben zu den Servern hochgeladen werden. Je nach Aktion und Anwendung werden nur ganz geringe oder sehr große Datenmengen ĂŒbertragen. Hier ist es wie beim Download: Eine möglichst hohe Geschwindigkeit im DSL Speed Test bedeutet erhöhten Komfort. Je schneller der Upload, desto mehr Daten werden pro Zeiteinheit ĂŒbertragen.

FĂŒr das Hochladen einfacher BlogbeitrĂ€ge oder Angebote auf eBay sind auch geringere Upload-Geschwindigkeiten ausreichend, weil die zu ĂŒbertragenen Datenmengen sehr klein sind. Aber fast alle anderen Anwendungen werden mit kleinen Upload-Raten zur Qual. Ein Foto auf Instagram zu posten, das geht noch schnell und ist zur SelbstverstĂ€ndlichkeit geworden. Aber ein Video auf YouTube hochzuladen, das ist schon eine anspruchsvollere Aufgabe. Um hohe Upload-Raten kommt man spĂ€testens dann nicht mehr herum, wenn große Projekte ĂŒber die Cloud des Arbeitgebers abgewickelt werden. Ohne einen ausreichend schnellen Upload können sich im schlimmsten Fall ArbeitsablĂ€ufe unnötig verzögern. Zwar kommt es auch immer darauf an, wie schnell der aufnehmende Server eingehende Daten verarbeiten kann. Das Nadelöhr in der Verbindung ist aber in den meisten FĂ€llen die eigene Upload-Geschwindigkeit und nicht der Server auf der Gegenseite.

EIN BEISPIEL GEFÄLLIG?

Dabei wird der Upload fĂŒr die private wie auch die berufliche Nutzung zunehmend wichtiger: Die verĂ€nderten WĂŒnsche der Nutzer und der damit Hand in Hand gehende technische Fortschritt machen es heute jedem möglich, die Inhalte im Netz selbst mitzugestalten. Eine Beispielrechnung verdeutlicht, wie wichtig dafĂŒr der Upload ist. Nehmen wir an, dass Du ein kurzes Urlaubsvideo gedreht hast und es bei YouTube prĂ€sentieren möchtest. Die Datei ist 1,0 GB groß. Wie lange Du bei welcher Upload-Rate warten musst, bis das Video auf dem Server von YouTube angekommen ist, zeigt Dir die Tabelle:

Upload-Speed oft in Tarifen wie Dauer
192 kbit/Sekunde DSL 2000 11:34 h
576 kbit/Sekunde DSL 6000 03:51 h
1024kbit/Sekunde (~ 1Mbit/Sekunde) DSL 16000 02:10 h
2048 kbit/Sekunde (~ 2 Mbit/Sekunde) DSL 32000 01:05 h
10000 kbit/Sekunde (~ 10 Mbit/Sekunde) VDSL 50 13 Minuten

Der Vergleich macht klar: Ohne einen schnellen Upload ist das Netz, wie wir es heute nutzen, undenkbar. Die Entwicklung geht dabei eindeutig dahin, noch grĂ¶ĂŸere Geschwindigkeiten auch beim Upload zu ermöglichen, denn die Synchronisation von Daten ĂŒber alle GerĂ€te hinweg wird mehr und mehr als selbstverstĂ€ndliche Eigenschaft moderner Anwendungen betrachtet. Mit dem Internet Speed Test kannst Du Deine aktuelle Geschwindigkeit prĂŒfen und einschĂ€tzen, welchen Speed Du brauchst.

WAS IST IP

Über das Internet kommunizieren NetzwerkgerĂ€te miteinander. Das können klassische PCs sein, Server wie der unseres Internet Speed Tests, Smartphones, Spielekonsolen – alles, was Daten via Internet austauscht, ist Teil der Netzwerkkommunikation. Damit die GerĂ€te untereinander ĂŒberhaupt in Kontakt treten können, halten sie sich an das Internet Protocol, kurz IP. Nun reicht es fĂŒr eine gelungene Verbindung noch nicht aus, dass alle NetzwerkgerĂ€te das Protokoll beherrschen. Sie mĂŒssen auch alle eindeutig identifizierbar sein – genau dafĂŒr braucht man eine IP-Adresse (abgekĂŒrzt oft auch nur IP). Das ist so Ă€hnlich wie bei der klassischen Post: Damit Du erfolgreich ein Paket an einen bestimmten EmpfĂ€nger schicken kannst, genĂŒgt es nicht, dass es eine Post gibt und Du ihr ein Paket ĂŒbergibst.

Du musst auch die genaue Adresse des EmpfĂ€ngers gut lesbar in einem bestimmten Format auf die Sendung schreiben, fĂŒr eine Antwort musst Du außerdem Deine Absenderadresse angeben. Im Internet ist das nicht anders: Damit Deine Datenpakete auch bei dem richtigen Server ankommen und damit die Antworten auch wirklich Dich erreichen, enthĂ€lt jedes Paket eine eindeutige Adresse vom Absender und vom EmpfĂ€nger. Dies ist besagte IP-Adresse. Ohne eine solche Adresse könnte also gar keine Netzwerkkommunikation stattfinden. Der Internet Speed Test wĂ€re genauso unmöglich wie alle anderen Übertragungen. Es leuchtet ein, dass jede Adresse zu einem bestimmten Zeitpunkt nur einem einzigen GerĂ€t zugeordnet sein darf (sonst gĂ€be es auf einmal zwei EmpfĂ€nger fĂŒr ein Datenpaket) und dass man ohne IP-Adresse nichts empfangen könnte.

DIE IP ALS DEINE VIRTUELLE ADRESSE

Anders als im analogen Leben Ă€ndert sich die IP-Adresse der meisten privaten Nutzer mindestens einmal am Tag, bei manchen sogar öfters. Solche dynamischen IP-Adressen sind aus technischen GrĂŒnden der Standard im Internet. Man muss sich diese Adresse nicht selbst holen, sondern bekommt sie vom Internetanbieter bei der Einwahl ins Netz automatisch zugewiesen, jedes Mal neu. Du kannst also durch manuelles Trennen und neues Verbinden immer eine neue IP-Adresse erhalten. Das ist sinnvoll, wenn eine Internetseite eine IP-Sperre fĂŒr einen gewissen Zeitraum verhĂ€ngt (so etwas kann jeden Nutzer aus heiterem Himmel treffen und hat nicht unbedingt etwas mit Deinem Surfverhalten zu tun).

Über die IP-Adresse ist es ĂŒbrigens möglich, Deine AktivitĂ€ten im Netz zurĂŒckzuverfolgen: Jeder Netzwerkkontakt, also auch jeder Betreiber einer von Dir besuchten Internetseite, kennt Deine IP-Adresse. SelbstverstĂ€ndlich kennt ebenso Dein Internetanbieter Deine IP-Adresse, darĂŒber hinaus auch Deinen Namen sowie Deine echte Adresse. Weil anhand der IP-Adresse feststellbar ist, von welchem Internetanbieter eine Adresse vergeben wurde, können Behörden also ĂŒber den Anbieter herausfinden, von wessen Anschluss aus evtl. VerstĂ¶ĂŸe begangen wurden.

PING

Im Internet Speed Test ermitteln wir auch die Ping-Zeit. FĂŒr manche Anwendungen ist diese Zahl mindestens so wichtig wie der Download-Speed, wenn nicht sogar wichtiger. Aber was ist diese Ping-Zeit (kurz: Ping) ĂŒberhaupt? Vereinfacht gesagt: Die Ping-Zeit ist die Wartezeit, die zwischen dem Absenden eines Datenpakets und dem Empfang der Antwort auf dieses Paket vergeht.

Ein einfaches Beispiel aus der analogen Welt mag diese abstrakte ErklĂ€rung veranschaulichen: Stellt Dir vor, Du fragst jemanden nach der Uhrzeit. Es vergeht ein Moment, dann erhĂ€ltst Du die Antwort. So Ă€hnlich verlĂ€uft die DatenĂŒbertragung im Internet auch. Du gibst z. B. die Adresse einer Internetseite wie die von unserem Internet Speed Test in Deinem Browser ein und drĂŒckst Enter. Dadurch schickst Du eine Anfrage an den Server, auf dem die Seite gespeichert ist. Der Server sendet dann eine Antwort an Deinen Rechner, dass er die Frage erhalten hat. Die Dauer zwischen dem Absenden des Frage-Pakets und der Ankunft des entsprechenden Antwort-Pakets ist die Ping-Zeit.

Die Ping-Zeit ist also sehr aufschlussreich, wenn es um die Bewertung eines Internetanschlusses geht, deswegen zeigen wir die Ping als dritten Wert im Internet Speed Test an. GlĂŒcklicherweise betrĂ€gt die Ping heutzutage nur noch Millisekunden (je nach Anschlussart kann man mit 5-100 ms rechnen). Beim schlichten Surfen im Internet bemerkt man Unterschiede in diesem Bereich kaum.

ANWENDUNGEN DIE DEN PING BRAUCHEN

Anders ist es bei Anwendungen, die auf eine möglichst schnelle Umsetzung der Eingaben angewiesen sind. Dazu gehören Online-Spiele: Wenn Du in einem Rennspiel um eine Kurve lenkst, dann schickst Du ein Paket an den Server mit dem Inhalt, dass Du eine Lenkbewegung ausgefĂŒhrt. Je schneller diese Bewegung dann auf dem Bildschirm auch der anderen Mitspieler angezeigt wird, desto besser lĂ€uft das Spiel. Eine wahrnehmbare Verzögerung zwischen dem Abschicken des Befehls und der Umsetzung ist in solchen Szenarien nicht gut.

Genauso ist es bei Internet-Telefonie. Wenn Du ĂŒber einen Messenger mit jemandem sprichst, dann versendest Du Pakete, die möglichst schnell ankommen und vom Server beantwortet werden mĂŒssen. Verzögerungen wĂŒrden dazu fĂŒhren, dass ein normales GesprĂ€ch unmöglich wĂ€re. Überall also, wo es auf blitzschnelle Übertragung ankommt, ist die Ping entscheidend. Manche Provider bieten daher Tarife mit besonders geringen Ping-Zeiten an, zum Teil kann man bessere Ping-Zeiten als Option gegen einen Aufpreis buchen. Ob bei Deiner Ping alles in Ordnung ist, testest Du am besten schnell mit dem Internet Speed Test.

TIPPS

Wenn die Geschwindigkeit, die im Internet Speed Test erreicht wird, zu gering ist, kannst Du einige Maßnahmen zur Verbesserung versuchen. Vorab sei angemerkt, dass kaum ein Anschluss permanent die volle Leistung erreicht. Es ist also kein Grund, ins GrĂŒbeln zu verfallen, wenn Du z. B. 50 Mbit im Download erwartest und nur 47 angezeigt werden, solche Werte sind vollkommen in Ordnung. Außerdem: Mache den Internet Speed Test mehrmals, sowohl kurz hintereinander als auch zu unterschiedlichen Tageszeiten. Denn zu Spitzenzeiten reagieren alle Server langsamer als in Zeiten des Leerlaufs. Es kann also auch bei bester Leitung dazu kommen, dass der DSL Speed Test relativ geringe Werte anzeigt. Ein realistisches Bild erhĂ€ltst Du, wenn Du mehrere Tests durchfĂŒhrst und den Durchschnitt ĂŒberschlĂ€gst.

Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend, solltest Du zunĂ€chst prĂŒfen, ob mehrere GerĂ€te gleichzeitig online sind und Bandbreite fĂŒr sich beanspruchen. Denn der Internet Speed Test stellt eine Verbindung direkt zu dem GerĂ€t her, auf dem Du den Test durchfĂŒhrst. Wenn ein anderes Familienmitglied ĂŒber denselben Anschluss surft und parallel Videos schaut oder andere Inhalte runterlĂ€dt, dann kann der Internet Speed Test die Leitung nicht voll ausschöpfen und zeigt einen zu geringen Wert an. Als Bremse wirkt sich auch Netzwerkverkehr im Hintergrund aus, wenn Dein Betriebssystem ein Update runterlĂ€dt oder eine App ihre Daten synchronisiert. Also: Unterbinde fĂŒr die Dauer des DSL Speed Tests am besten jeden anderen Netzwerkverkehr, sodass die gesamte Bandbreite zur VerfĂŒgung steht.

DAS KABEL RAUSHOLEN

Es ist außerdem ratsam, den Internet Speed Test nicht nur per WLan (Funk) durchzufĂŒhren, sondern mit einem Rechner, der per Netzwerkkabel mit dem Anschluss verbunden ist. WLan-Verbindungen sind anfĂ€llig fĂŒr Störungen aller Art und liefern manchmal nicht das ab, was an einem Anschluss eigentlich möglich wĂ€re. Wenn Du mit einem Kabel wesentlich bessere Ergebnisse erzielst als per WLan, dann hast Du mit dem Internet Speed Test schon herausgefunden, dass Du Dein WLan optimieren solltest.

Als erste Maßnahme kann dabei ein Wechsel des Funkkanals im MenĂŒ des Routers dienen, denn besonders in StĂ€dten laufen oft viele verschiedene Funknetzwerke nebeneinander auf derselben Frequenz und stören sich dadurch. Solche Störungen verfĂ€lschen das Ergebnis im Internet Speed Test. Bei Routern mit beweglichen Antennen ist es auch möglich, diese anders auszurichten bzw. anzuordnen. Probiere einfach aus, ob sich so der Empfang verbessert. Genauso kann es helfen, den Router an einem anderen Ort aufzustellen, z. B. etwas höher im Regal oder gleich nĂ€her an den Rechnern, die benutzt werden.

Zur Verbesserung der Wlan-Leistung und somit zu besseren Ergebnissen im Internet Speed Test tragen auch WLan-Repeater bei – das sind GerĂ€te, die das Funksignal innerhalb Deiner Wohnung oder Deines Hauses verstĂ€rken. So kannst Du auch im Garten mit WLan online sein. Mit Powerline steht eine alternative Technik zur VerfĂŒgung, die bei anhaltenden Problemen statt des WLans oder ergĂ€nzend eingesetzt werden kann. Dabei werden Daten nicht mehr nur via Funk oder Netzwerkkabel ĂŒbertragen, sondern auch ĂŒber die Stromleitungen in Deiner Wohnung.

WLAN ALS PROBLEMQUELLE?

Dazu wird ein Powerline-Adapter in eine normale Steckdose gesteckt und außerdem mit dem Router verbunden. Ein zweiter Powerline-Adapter kann an einem anderen Ort in der Wohnung in eine weitere Steckdose gesteckt werden und stellt dann – je nach Ausstattung – entweder einen Lan-Port oder ein WLan bereit. Bei manchen Adaptern ist sogar eine herkömmliche Steckdose eingebaut, sodass keine StromanschlĂŒsse verloren gehen. Ein Powerline-Netz kann je nach System mehrere Adapter an vielen Steckdosen in der Wohnung mit Internet versorgen.

SelbstverstĂ€ndlich ist es auch möglich, lĂ€ngere Netzwerkkabel in die einzelnen Zimmer zu verlegen, sodass alle Rechner mit Lan-Port einen Kabelzugang erhalten. Überhaupt: Kabel altern, können brechen und Stecker können Wackelkontakte haben. Solche Fehler kannst Du ausschließen, indem Du ein anderes Kabel probierst, auch zwischen Telefondose und Router.

Wenn Du das WLan als Bremse ausschließen kannst und auch sonst nichts Netzwerklast verursacht, die Ergebnisse im Internet Speed Test aber immer noch zu langsam sind, dann fahre auch Deinen Router einmal runter und wieder hoch. Das geht durch Aus- und Einschalten bzw. dadurch, dass Du das Stromkabel ziehst, einen Moment wartest und es wieder einsteckst. Denn auch Router sind kleine, spezialisierte Computer, die ab und an einen Neustart vertragen können. Falls das alles nichts hilft, dann rufe Deinen Provider an und frage nach einem Portreset. So ein Reset kann von einem Techniker aus der Ferne durchgefĂŒhrt werden und hat schon in vielen FĂ€llen zu einer stabilen und schnellen Leitung gefĂŒhrt.

DER WEG ZUM SCHNELLSTEN SPEED

Wenn alle Maßnahmen nicht den gewĂŒnschten Erfolg bereiten, ist es manchmal der beste Weg, einen anderen Anschluss zu buchen. Ob ADSL mit bis zu 16 Mbit, VDSL mit 25-100 Mbit oder sogar Kabelverbindungen mit bis zu 400Mbits! – es gibt viele verschiedenen Tarife mit speziellen Optionen, ĂŒber die Du Dich in unserem bald kommenden Tarifvergleich informieren kannst. Dabei lĂ€sst sich sogar richtig viel Geld sparen. Bessere Ergebnisse nicht nur im DSL Internet Speed Test, sondern bei allen Anwendungen sind fast immer möglich.

Internet Speed Test

Sei dir sicher wie schnell du im Netz unterwegs bist !